Gairo, Ussassai

Trenino Verde

Die Strecke wurde im 19.Jh. erbaut und verband die entlegenen Gebiete im Landesinneren mit den großen Städten am Meer. Die Bahnstrecke war wohl über 600 Kilometer lang und hat schon viele Reisende inspiriert ein Buch über Sardinien zu schreiben, unter anderen  den Engländer D.H. Lawrence mit "Das Meer und Sardinien". Leider fahren nur noch selten die traditionellen Dampfloks(Waldbrandgefahr) und man muss mit einer Diesellok begnügen aber die traumhafte Bergwelt entschädigt allemal dafür. Von Mandas bis Arbatax sind es 160 km und man fährt ca. 5 Stunden.

Bahnhof in Gairo Taquisara
Lokschuppen
Gairo Taquisara

Nuraghe Serbissi

Dieser Nuraghe liegt oberhalb von Gairo Taquisara und ist in ca. einer halben Stunde zu erreichen, er wurde restauriert und ist gut erhalten. Unter der Nuraghe befindet sich eine Grotte die man durchlaufen kann. Die Aussicht in alle Himmelsrichtung ist unglaublich schön weil die meisten Nuraghen auch zur Überwachung des Territoriums dienten.
Nuraghe Serbissi
äußere Türme
Grotte

Ussassai

Dieser Ort ist bekannt für seine Äpfel guancia rossa, anlässlich dieser Ende Oktober ein Volksfest stattfindet. Eine tolle Aussicht auf die umliegenden Tacchi-Berge ist an vielen Stellen im Ort möglich. In der Nähe bfindet sich auch die Landkirche San Salvatore aus dem 12. Jh.

Tacchi
Ussassai