Santadi und Nachbargemeinden

Grotte Is Zuddas

Mir bekannt wurde die kleine Gemeinde Santardi durch die kleine aber feine Grotte und natürlich durch die Winzerei mit den herrlichen Weinen. Die Grotte wurde Anfang der 60ziger Jahre durch Bergarbeiter entdeckt und leider wurde auch Sprengungen durchgeführt und dadurch der obere Teil in Mitleidenschaft gezogen. Die Mineralienausbeute war gering und so überließ man glücklicher Weise die Grotte den Höhlenforschern die mittlerweile 1500 m der wunderschönen Höhlen und Stollen erschlossen. Seit 1985 ist die Grotte für die Öffentlichkeit mit einer Führung begehbar. In diesem über 500 Millionen Jahre alten Dolomitgestein könnt Ihr die unterschiedlichsten Tropfsteinformationen aus verschiedenen Mineralien entdecken. Mir gefielen am meisten die Felsblumen aus Aragonit.

Cantina di Santadi

Die Winzereigenossenschaft ist vielleicht die bekannteste von Italien. Ca. 300 Weinbauern betreiben diese Winzerei und füllen fast 2 Millionen Flaschen von guten Weinen in die Flaschen. Man pflegt hier die alten einheimischen Rebsorten Carignano, Vermentino und Nuragus die der Schlüssel zum Erfolg sind. Hier könnt Ihr auch den tollen Wein probieren und erwerben. Es lohnt sich wirklich den Geschmack von Südsardinien auf der Zunge zu spüren.

Barrancu Mannu (Sa Tuerredda)

Das Gigantengrab aus Granit, auch "Tombe dei Giganti" genannt, stammt aus der Bronzezeit und ist ca. 4000 Jahre alt. Das Grab ist 18 m lang, 10 m breit und nach einem Fußmarsch auch frei zugänglich. Auf allen Vieren muss durch den Eingang in die Vor- und Haupthalle gekrochen werden wobei man dann wieder aufrecht stehen kann.