Porto Pino und Capo Teulada

Capo Teulada

Das Capo Teulada mit seinen Felsklippen und den Sandstrände sind die prägendsten Landschaften auf dem Gemeindegebiet von Teulada. Ein großer Wermutstropfen bleibt weil das Kap militärisches Sperrgebiet ist und nur in den Randgebieten im Sommer betreten werden darf. Es gibt spezielle Zugänge über Pistenstraßen mit gebührenpflichtigen Parkplätzen. Auch mit dem Boot darf im Sommer der Küstenstreifen befahren werden sowie die Strände dürfen zum Baden und Schnorcheln genutzt werden. Die höchsten Hügel sind über 200 m hoch und die Felswände an der Spitze sind wohl auch noch 100 m hoch.

Das Kap ist auch der südlichste Punkt von Sardinien mit einer Entfernung von ca. 150 km zum tunesischen Hoheitsgebiet, der Insel Tabarka. Da am Kap die Fischerei verboten ist kann man hier beim Tauchen oder Schnorchel mit einer reichere Unterwasserfauna und -Flora rechnen. Tauchbasen in der Umgebung sind vorhanden. Im zweiten Weltkrieg kam es hier zur Schlacht zwischen der englischen und italienischen Marine.
Der Osten Wanderkarte (Nop)

Die Strände auf der Ostseite

Nur der Strand Porto Tramatzu ist ganzjährig nutzbar weil er nicht im Sperrgebiet liegt. Die anderen Strände erreicht man nur mit dem Boot wobei das Ankern am Porto Zafferano wohl nicht mehr erlaubt ist. Kleine Motorschlauchboote kann man am Porto Tramatzu mieten.
Der Westen Wanderkarte(Nop)

Die Strände auf der Westseite

An den Strand Porto Pino03 kommt Ihr nur über das Sperrgebiet auf eine langen Piste, die kurz nach S.Anna Arresi, von der SS195 abzweig. Die anderen Strände incl. Hundestrand werden über den Ferienort Porto Pino erreicht. Strand 02 und 03 sind nur im Sommer betretbar. Der lange Sandstrand mit den hohen Dünen lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Teulada

Der Ort Teulada, früher an der Küste gelegen, wurde nach Sarazenenangriffen in das Landesinnere verlegt. Dort leben heute noch ca. 3500 Einwohner aber der Ort selbst bietet nicht viel Attraktives. Zu erwähnen ist noch der Fischerei- und Yachthafen, Sarazentürme und die Landkirche San Isidoro.

Chiese San Isidoro
Torre del Budello
Porto Teulada